"Wir müssen als Mannschaft noch enger zusammenrücken" Druckbutton anzeigen?
News
Dienstag, 14. November 2017 um 20:07

BSVBSV-Kapitän Jonas Kessler spricht im Interview über die absolvierte Hinrunde und das Steigerungspotenzial der Mannschaft. Zudem blickt er auf die Rückrunde und gibt ein kleines Versprechen für das nächste Auswärtsspiel bei seinem Jugendverein Lübecker SC. 

 

 

 

BSV: Hallo Jonny, schön, dass du dir etwas Zeit für uns genommen hast. Die Hinrunde ist um und die Mannschaft steht mit 17 Punkten aus 14 Spielen auf dem elften Tabellenplatz. Als Aufsteiger ist das ja ganz in Ordnung. Wie ist dein Hinrunden-Fazit?

 
Jonas Kessler: Wir haben eine durchwachsene Hinrunde gespielt, weil wir unter anderem mit Personalproblemen zu kämpfen haben, die in diesem Ausmaß nicht zu erwarten waren. Deswegen mussten wir uns als Mannschaft erst wieder richtig finden. Trotzdem haben wir immer wieder gezeigt, dass wir eine gute Elf mit Qualität auf den Platz bringen können und sind somit zu hart erkämpften, aber auch verdienten 17 Punkten gekommen. Zudem haben wir mit bisher zwei Spielausfällen noch 1-2 Spiele Rückstand auf die übrigen Teams der Liga, aus denen wir noch Punkte mitnehmen können. 
 
BSV: Du sprichst es an, dass der Kader aktuell relativ dünn besetzt ist. Trotz diesen kleinen Kaders zeigten die Blau-Weißen ansprechende Leistungen. Welche Gründe siehst du dafür?
 
Kessler: Die Qualität unser Start-Elf ist eigentlich immer ligatauglich und die Moral der Jungs auf und neben dem Platz lässt nur selten zu wünschen übrig. So kann man es dem Gegner immer schwer machen, auch wenn es spielerisch mal nicht funktioniert. 
 
BSV: Worauf kommt es in der Rückrunde deiner Meinung nach an?
 
Kessler: Wir müssen als Mannschaft noch enger zusammenrücken und unseren Kampfgeist aufrecht erhalten, auch eine Verstärkung der Kaderbreite wäre hilfreich. Zudem muss uns klar sein, dass wir nicht jedes Spiel gewinnen werden. Um aus verlorenen Spielen trotzdem Stärke zu ziehen, ist die Art und Weise wie man verliert sowie der Umgang mit Niederlagen entscheidend. 
 
BSV: In welchen Bereichen soll sich die Mannschaft noch steigern?
 
Kessler: Wir müssen versuchen Konstanz in unser Spiel zu bringen und über 90 Minuten konzentriert spielen, dann können wir noch mehr Punkte einfahren. 
 
BSV:  Am Wochenende geht es zum Lübecker SC, die aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz stehen. Gegen Eichholz hat der BSV ja bewiesen, dass man gegen Mannschaften aus der Spitzengruppe gewinnen kann. 
Was traust du der Mannschaft am Sonntag zu?
 
Kessler: Der LSC, übrigens mein Jugendverein, hat eine junge Truppe und spielt erfrischend mutig nach vorne, im Hinspiel gegen uns ging es vor allem mit Kombinationen durch das Mittelfeld. Darauf sind wir jetzt vorbereitet und werden dementsprechend agieren. Dass wir selbst Fussball spielen und auch bei den Top-Teams der Liga mithalten können, haben wir bereits gezeigt. Wir werden unseren aktuellen Schwung ausnutzen und nicht ohne Punkte nach Hause fahren!