BSV überzeugt auch gegen Eichholz Druckbutton anzeigen?
Spielberichte Verbandsliga 2018/2019
Montag, 27. August 2018 um 09:56

Eichholzer SV

Der Breitenfelder SV gewinnt das Duell um die Spitze mit 4:1 (2:1) gegen den Eichholzer SV und bleibt damit weiterhin ungeschlagen. Mit vier Toren avanciert Marvin Oden zum Matchwinner.

Im Vergleich zur Vorwoche wechselte Coach Martensen auf zwei Postionen. Für Mike Ehlers (Urlaub) startete Neuzugang Nils Lindemann in der Mittelfeldreihe, im Tor erhielt Lukas Oden den Vorzug vor Torben Brettschneider. 

In der etwas zerfahrenen ersten Halbzeit warteten beide Mannschaften erst einmal ab und erprobten zunächst Schwachstellen des Gegners. Ohne eine richtige Chance zu haben, ging der BSV plötzlich in Führung. Ein langer Einwurf von Arne Riewe kam auf den ersten Pfosten, wo der Torwart sich sicher schien, den Ball abzufangen. Doch das Leder kam einmal vor ihm auf, prallte über ihn rüber und landete bei Marvin Oden, der dieses aus einem Meter mit der Hüfte über die Linie drückte (23.). Diese Führung gab den Uhlenbuschern scheinbar Sicherheit, denn nur kurze Zeit später hatte die Mannschaft das 2:0 auf dem Fuß. Nach flacher Kombination durch das Mittelfeld kam Benedikt Weißleder frei vor dem Torwart zum Abschluss, schoss diesen jedoch an. Ein Querpass in die Mitte wäre wohl die bessere Option gewesen. Nach etwa einer halben Stunde kamen die Gäste dann zum Ausgleich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, kam der Torjäger der Lübecker an den Ball und köpfte ihn aus etwa 13 Metern ins rechte, obere Eck (32.). Bis kurz vor der Halbzeit gab es dann auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen mehr. Mit dem Halbzeitpfiff gingen die Blau-Weißen wieder in Führung. Nach einer Ecke kam der Ball zu den im Rückraum positionierten Marvin Oden, der den Ball per Drop-Kick aus 20 Metern oben rechts in den Giebel jagte (45.). 

 

Der zweite Durchgang begann dann wie letzte Woche gegen Büchen. Kurz nach der Halbzeit schickte Niklas Hermann von außen Marvin Oden, der den Ball mit dem Außenrist zum 3:1 ins lange Eck beförderte (53.). In der Folgezeit überließ der BSV mit der Zwei-Tore-Führung den Gästen das Feld. Ohne eine einzige Torchance zuzulassen, verteidigte die Mannschaft das meist sehr clever, machte nicht mehr als nötig und setzte nach vorne immer wieder gefährliche Nadelstiche. Kurz vor Schluss machte Marvin Oden dann mit seinem vierten Treffer den Deckel drauf. Die aufgerückten Lübecker waren hinten offen und konnten den aus abseitsverdächtiger Position gestarteten Oden nicht stoppen. Dieser umkurvte den bereits auf dem Boden liegenden Keeper und schob zum 4:1 ein (86.). Direkt nach diesem Treffer sah der Gästetorwart wegen Schiedsrichterbeleidigung zudem die Rote Karte. 

Die Mannschaft um Kapitän Jonas Kessler lässt in der zweiten Halbzeit nichts anbrennen und kann den nächsten Sieg feiern. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Niklas Hermann, der mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausgewechselt werden musste. Dass die Mannschaft nun mit vier Siegen und einem Unentschieden in die Saison startet, hat vor der Saison niemand mit gerechnet. Die nächsten drei Punkte soll es dann am nächsten Sonntag geben. Um 15:00 Uhr gastiert der Uhlenbusch bei der Reserve des FC Phönix Lübeck. 

 

BSV: L. Oden - Jacobsen, Tiedemann, Brüggmann, Römer - Weißleder, Lindemann (67. Seibel), Kessler - Riewe, M. Oden (84. Wascher), Hermann (73. Sult) 

Tore: 1:0 M. Oden (23.), 1:1 (32.), 2:1 M. Oden (45.), 3:1 M. Oden (53.), 4:1 M. Oden (86.)

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Julian Weigert