BSV mit Punktgewinn gegen Rapid Druckbutton anzeigen?
Spielberichte Verbandsliga 2017/2018
Montag, 09. April 2018 um 10:23

Rapid Lübeck

Der Breitenfelder SV spielt 2:2 gegen Rapid Lübeck und bleibt damit im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Nach einem frühen Platzverweis in der zweiten Halbzeit beweist die Mannschaft erneut Moral und holt zwei Mal einen Rückstand auf. Trainer Holger Bieber konnte endlich wieder auf den zuletzt gesperrten Marvin Oden zurück greifen. Zudem rückte Niklas Hermann wieder in die Startelf. Kurzfristig verzichten musste der Coach in der Startelf auf Lennart Jacobsen, der auf dem Heimweg aus Hannover im Stau stand. Dafür begann erneut Youngster Benedikt Weißleder auf der Position des Außenverteidigers. 

 

Auf dem Schulsportplatz in Breitenfelde brauchte das Spiel etwas, um richtig Fahrt aufzunehmen. Die erste große Chancen lag dann Marvin Oden auf dem Fuß. Eine Hereingabe von Niklas Hermann traf er allerdings nicht sauber, sodass der Ball am linken Pfosten vorbei rollte. Auch in der Folgezeit hatten die Blau-Weißen ein Chancenplus auf ihrer Seite. Allerdings scheiterten unter anderem Mike Ehlers und Marvin Oden am Keeper der Gäste. Auf der anderen Seite hielt Torben Brettschneider einen Schuss aus spitzem Winkel. Kurze Zeit später klingelte es dann trotzdem im BSV-Gehäuse. Nach einer Ecke klärte die Defensive nicht klar genug, sodass die Lübecker aus dem Rückraum zum 0:1 trafen (36.). Mit diesem Spielstand ging es dann in die Kabine. 

 

Zum zweiten Durchgang änderte Coach Holger Bieber dann die Taktik auf ein 4-4-2. Diese sollte nach kurzer Zeit aber hinfällig sein. Es waren nur wenige Minuten gespielt, da kassierte Niklas Hermann für ein Einsteigen in der gegnerischen Hälfte zum Entsetzten des BSV die glatt Rote Karte. Doch die Uhlenbuscher waren sich sofort bewusst, dass sie in der Vergangenheit des Öfteren in Unterzahl zurück kamen und sich mit Punkten belohnten. Nachdem beide Mannschaften einige Chancen hatten, diese aber nicht nutzten, brachen die verrückten letzten zehn Minuten an, in denen die Mannschaft um Kapitän Jonas Kessler zunächst zum verdienten Ausgleich kam. Einen langen Ball konnte die unsichere Innenverteidigung der Gäste nicht klären, sodass Marvin Oden sich bedankte und zum umjubelten 1:1 einschob (81.). Der BSV war nun am Drücker und setzte die Gäste immer wieder unter Druck, doch plötzlich gingen die Lübecker wieder in Führung. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld und einem daraus resultierenden langen Ball war sich die BSV-Defensive nicht einig. Der Kapitän der Gäste bedankte sich und hob den Ball über Keeper Brettschneider ins Tor (83.). Wer jetzt dachte, der BSV würde sich ergeben, sah sich getäuscht. Erneut agierten sie nach vorne und kamen nur eine Minute später erneut zum Ausgleich. Innenverteidiger Kim Tiedemann trieb die Kugel nach vorne, fasste sich ein Herz und schoss aus 30 Metern. Die "Kanonenkugel" flatterte stark und war für den Torwart der Gäste nicht festzuhalten. Erst im Nachgreifen konnte er den Ball sichern, allerdings geschah dies nach Meinung des Unparteiischen erst hinter der Torlinie, was zur Folge hatte, dass er auf Tor entschied (84.). Doch das Spiel war noch längst nicht zu Ende. Zunächst hatte Lukas Oden die große Chance auf den Siegtreffer, doch er scheiterte nach starkem Solo über die rechte Seite aus kurzer Distanz am Torwart. Die Gäste hingegen kamen nach einem Freistoß zu mehreren Chancen hintereinander. Mit vereinten Kräften und Hilfe der Torlatte konnte die BSV-Defensive einen Gegentreffer verhindern. Im Gegenzug wollten die Uhlenbuscher wieder zum Siegtreffer kommen und spielten wieder nach vorne. Doch die letzte Aktion gehörte den Gästen, als sie den BSV-Angriff abfingen und in Überzahl konterten. Der eingewechselte A-Jugendliche Florian Geese konnte jedoch mit einer beherzten Grätsche als letzter Mann in letzter Sekunde retten, sodass es nach einer verrückten Schlussphase beim 2:2 blieb. 

Der BSV liegt zur Pause zurück, bekommt eine rote Karte und holt dann noch zweimal einen Rückstand auf. Erneut beweist die Mannschaft also große Moral und kämpft sich immer wieder zu Punktgewinnen. Insgesamt geht die Punkteteilung gegen Rapid in Ordnung, da beide Mannschaften Chancen zum Siegtreffer hatten. Die Serie der ungeschlagenen Spiele soll nun nächste Woche bei Rönnau-Segeberg fortgesetzt werden. Anstoß in Rönnau ist am Sonntag um 15:00 Uhr. 

 

BSV: Brettschneider - Weißleder, Brüggmann, Tiedemann, L. Oden - Kessler, Gothmann (82. Seibel) - Sult, Ehlers (79. Bernotat), Hermann - M. Oden (90+1. Geese) 

Tore: 0:1 (36.), 1:1 M. Oden (81.), 1:2 (83.), 2:2 Tiedemann (84.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Felipe Samuels