Heimsieg zum Jahresabschluss PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Spielberichte Verbandsliga 2018/2019
Montag, 03. Dezember 2018 um 10:36

Groß Grönau

Der BSV gewinnt mit 3:1 (1:0) gegen Eintracht Groß Grönau und überwintert damit punktgleich mit dem Tabellenführer auf dem zweiten Platz. Trotz knapp einstündiger Unterzahl bestimmen die Uhlenbuscher das Geschehen und gewinnen am Ende verdient. Coach Martensen veränderte seine Elf auf drei Positionen und schickte Lukas Oden, Benedikt Weißleder und Thorge Schlüter von Anfang an ins Rennen. 
In der Anfangsphase des Spiels hatten zunächst beide Mannschaften Mühe, mit den schwierigen Platzverhältnissen am Uhlenbusch klar zu kommen, sodass zunächst keine nennenswerten Torchancen zustanden kamen. Lediglich der Gast kam zu einem Tor, welches allerdings aufgrund einer deutlichen Abseitsstellung keine Anerkennung fand. Kurz darauf erarbeiteten sich die Blau-Weißen die ersten Möglichkeiten, die eigentlich die Führung hätten bedeuten müssen. Allerdings scheiterten Marvin Oden und Niklas Hermann mehrmals freistehend und verpassten den ersten Treffer des Spiels. Es war etwas mehr als eine halbe Stunde gespielt, da brachte Arne Riewe den Uhlenbusch dann zum Jubeln. Nach einem abgeblockten Schuss von Niklas Hermann landete der Ball beim aufgerückten Linksverteidiger, der den Ball aus etwa 16 Metern aus vollem Lauf unten links im Tor unterbrachte (35.). Dies gab der Mannschaft um Kapitän Jonas Kessler die nötige Sicherheit. Doch kurz vor der Halbzeit schwächte sich die Mannschaft selbst, als Innenverteidiger Kim Tiedemann wegen einer Beleidigung des Platzes verwiesen wurde. 

Der BSV hatte nun eine Halbzeit in Unterzahl vor sich. Davon war allerdings im gesamten Verlauf der zweiten Hälfte nichts zu merken, denn die Uhlenbuscher machten das Spiel und drückten auf das zweite Tor. Fallen wollte dies allerdings noch nicht. Zwar waren ausreichend Möglichkeiten vorhanden, doch die Offensiv-Abteilung scheiterte mehrmals und sorgte erst zehn Minuten vor Schluss für die Vorentscheidung. Nach einem Angriff über die linke Seite landete der Ball bei Niklas Hermann, der den Ball einmal kontrollieren und dann aus etwa 12 Metern flach im Tor unterbringen konnte (81.). Die mit einem Mann mehr spielenden Gäste aus Grönau traten in der Offensive so gut wie gar nicht in Erscheinung und fielen eher mit insgesamt sieben gelben Karten auf. Nachdem die BSV-Offensive das dritte Tor verpasste und unter anderem am Pfosten scheiterte, kam der Gast zu Anfang der Nachspielzeit doch irgendwie zum Anschluss. Nach einem Eckball stocherten sie die Pille aus dem Gewühl über die Linie (90.+1). Allerdings ließ sich der BSV davon nicht aus der Ruhe bringen und antwortete mit dem dritten Tor. Niklas Hermann setzte sich im Strafraum durch und legte auf den eingewechselten Niklas Stoltenberg ab, der dem Keeper keine Chance ließ (90.+4).

Der Breitenfelder SV feiert einen gelungenen Jahresabschluss und überwintert dank eines hochverdienten Heimsiegs auf dem zweiten Tabellenplatz. Erneut zeigt die Mannschaft, dass sie auch in Unterzahl Spiele bestimmen kann und hätte durchaus noch mehr Tore erzielen müssen. Nun geht es erst einmal in die wohlverdiente Winterpause, in der zunächst noch das Hallenturnier in Schwarzenbek am 22.12. auf dem Plan steht. 

 

BSV: L. Oden - Riewe, Tiedemann, Brüggmann, Weißleder - Gothmann (68. Sult), Kessler -  Ehlers, Schlüter, Hermann - M. Oden (88. Stoltenberg)

Tore: 1:0 Riewe (35.), 2:0 Hermann (81.), 2:1 (90.+1), 3:1 Stoltenberg (90.+4)

Zuschauer: 60

Schiedsrichter: Renee Michael Ritter